Philomena Colatrella legt den Ball vor, ….

Wenn sie auch sauer sind auf die Geschäftsführerin der CSS, Philomena Colatrella , sind sie einen Teil der Mehrheit. Die Kommentarspalten waren voll mit wütenden Kommentare. Auch die Zeitungen spielten mit. Umfrage mit Kamera und Mikrofon auf die Strasse, liessen Volkes Seele ausrufen. Wir sind uns alle einig. Auch die gefragte Politiker lehnten eine Erhöhung der Franchise auf 10’000 Franken ab.

Das alles konnte die Geschäftsführerin der CSS doch vorhersehen. Die hat eine ganze Presseabteilung mit Kommunikations- und Marketingspezialisten die ihr beraten. Die müssen doch gewusst haben was sie verursachen. Sie können es von mir annehmen, dass die das ganz genau erwartet habe. Das war auch das Ziel. Eine Frau von eine christlich-soziale Krankenkasse spielt Winkelried. Das ist viel besser als einen Mann von einen kommerziell angehauchte Krankenkasse. Auf diese Frau wird man böse, aber es liegt sich wieder.

Die Leute merken nicht was den wirklichen Ziel der Übung war. Der Boden soll vorbereitet werden für eine Erhöhung der Franchise. Ich hab es in meinen Blog nun schon des öfteren erzählt. Ein Person bis 65 Jahre kostet im Schnitt 3’500 pro Jahr, Zwischen 65 und 80 11’000 Franken pro Jahr und Personen über 80 etwa 32’000 pro Jahr. Wir kriegen immer mehr Leute über 65 und auch die Gruppe über 80-Jahrige steigt. Das Anzahl Personen unter 65 bleibt in etwa Stabil. Die Kosten im Gesundheitswesen steigen nur schon deswegen um etwa 4% pro Jahr.

Bei eine Krankenkassenprämie von 460 Franken in Monat bedeutet dies eine Prämiensteigerung um etwa 18 Franken pro Monat oder 220 Franken pro Jahr. Wir müssen noch bedenken, dass nicht alle Personen krank werden. Die Erhöhung der Franchise trifft somit nicht alle und muss höher sein als die Prämienerhöhung. Wenn wir nun die Franchise pro Jahr um 300 Franken erhöhen können wir auf Prämienerhöhungen verzichten. Die Krankenkasses, die Gesundheitspolitiker und sogar der Preisüberwacher wissen es. Es ist zwei für zwölf. Die Prämien dürfen nicht mehr steigen.

Daher kommt nun Philomena Colatrella mit diesem Hammervorschlag. Alle Leute werden wütend, die Politiker lehnen es ab, um anschliessend zu beschliessen, dass die Franchise um 200 Franken pro Jahr nach oben geht. Bundesrat Berset darf noch ein Paar Sparmassnahmen durchsetzen und in Oktober kann er dann verkünden, dass die Prämie nur noch um 1% steigt und damit im Gleichschritt mit die Lohnentwicklung ist.

Das gleiche wiederholt sich in die nächste Jahre und alle Politiker können erzählen, dass sie das Prämienwachstum in Griff gekriegt haben. Um alles in Ordnung zu kriegen, wird auch noch beschlossen, dass in die Landesindex der Konsumenten nicht länger die Kostenentwicklung der Gesundheitskosten sondern die Prämienentwicklung kommt. Damit bleibt auch die Teuerung tief. Die Bevölkerung braucht mindestens 10 Jahre bevor sie diesen Beschiss versteht.

Die Politiker haben sie verstanden. Keine höher Krankenkassenprämien mehr. Keine Franchise von 10’000. Wir lassen uns durch so eine christlich-soziale Frau doch nichts vorschreiben. Das ist eine christliche, eine soziale und erst noch eine Frau. Dabei den Namen: Philomena Colatrella, schlimmer geht es nicht. Die Politiker haben sie verstanden. Sie können weitere Prämienerhöhungen nicht mehr bezahlen. Die Zitrone ist leer gequetscht. Wir stoppen die Erhöhung, sie müssen nur ein bisschen mehr selber bezahlen. Für die, die das nicht können, gibt es eine Sonderregelung.

Eine Senkung der Gesundheitskosten? Das geht leider nicht oder wollen sie die Rentner ihre Versorgung wegnehmen? Die Ärzte ihre Löhne kurzen? Die Pharmaindustrie die Gewinne wegnehmen? Vielleicht kann noch was gemacht werden bei die Löhne der Spitex-Angestellte, die Pflegekräfte oder die Hilfsmittel, wie eine Rollstuhl oder Rollator, die vergütet werden. Weiter geht leider nichts. Warum sollten sie das auch wollen. Die Prämien steigen dank die Politik nicht mehr an.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s